Work

UP! Berlin

Revolution im DDR-Warenhaus! An einem der spannendsten Standorte in Berlin-Friedrichshain steht das 1978 als Centrum Warenhaus gebaute und zuletzt als Galeria Kaufhof genutzte Gebäude jetzt wieder vor einem völlig neuen Lebensabschnitt: als topmoderner Working Space.

OrtBerlin
AufgabeUmbau eines ehem. Warenhauses zu einem Bürogebäude
BauherrSIGNA / Berlin, Ostbahnhof Immobilien GmbH & Co. KG
EntwurfArchitekten: Jasper Architects und Gewers Pudewill
LeistungGeneralplanung LPH 1-5, (8), Objektplanung LPH 1-5, (8)
Umfang65.000 qm
Fertigstellung2021
TeamProjektleiter Alexander Mendelsohn
VisualisierungJASPERARCHITECTS
FotografPhilipp Winter

Die Zeichen stehen auf Aufbruch – im wahrsten Sinne des Wortes, denn die massiven Fassaden des Baus werden auf allen Seiten mit monumentalen, teils keilförmigen Einschnitten über die gesamte Höhe geöffnet. Durch diesen radikalen Eingriff formieren sich vier spektakuläre Canyons, die mit begrünten Terrassen und großflächigen Verglasungen Licht und Luft in die neuen Office-Lofts strömen lassen.

Auf 65.000 Quadratmetern entstehen zeitgemäße und großzügige Arbeitswelten mit imposanten Deckenhöhen von bis zu 5 Metern. Extrem aufsehenerregend von außen und höchst inspirierend im Inneren ist das Gebäude genau das passende, starke Statement für diesen Ort und diese Zeit.